Friedhof Mülln
Himmels-Terrasse
Jetzt die Chance nützen, bis
Jahresende zum
Vorzugspreis reservieren

Ein Friedhof mit Aussicht

Oben, auf einer Terrasse des Mönchsbergs bei der Kirche Salzburg-Mülln, entsteht auf 3.000 m² ein Urnenfriedhof. Erstmals wird in einem christlichen Friedhof eine Bestattung mit Bio-Urnen für jede Person, unabhängig von Religion und Herkunft, möglich sein.

Ein Erlebnis für alle Besucher der Himmels-Terrasse - Teil des UNESCO Weltkulturerbes:

  • der wunderbare Ausblick auf die weltberühmte Salzburger Altstadt und die Festung, auf den rechten Teil der Altstadt mit dem Kapuzinerberg und nach Maria Plain
  • die außergewöhnliche Atmosphäre dort
  • die 26 noch bestehenden, historischen und denkmalgeschützten Gräber
  • die einmaligen Kulturgüter "Columbarien" und "Kreuzkapelle" 


Seit 140 Jahren verschollen

Die Stadt Salzburg eröffnete 1879 den Kommunalfriedhof, gleichzeitig wurde dieser beschauliche, kleine Friedhof um die Kirche Mülln geschlossen:

  • die Zeit ist hier stehen geblieben, niemand kennt diesen Schatz

Kulturgüter

Seit fünfhundert Jahren befinden sich in den Columbarien die Grabstellen der damals im Kloster lebenden Mönche. Die ebenfalls im Friedhof gelegene Kreuzkapelle diente als Aufbahrungsort. In ihrer Konzeption einzigartig sind die Deckenmalereien - sie symbolisieren den Weg zu Gott.

Urnenfriedhof Himmelsterrasse                                                                                   

Auf Teilflächen des Friedhofareals befinden sich drei Urnenhaine. In der Planskizze sind diese Urnenhaine jeweils schraffiert dargestellt. Die Bestattung ist nur nach einer Feuerbestattung in Bio-Urnen möglich. Eine Zuordnung zu einer bestimmten Grabstelle ist nicht vorgesehen.

Der Vor- und Familienname sowie der Geburts- und Sterbetag des bzw. der zu Bestattenden werden auf einer gemeinsamen Metalltafel angezeigt.

Die Pfarre Mülln als Friedhofsverwalter übernimmt die gesamte Pflege inklusive Blumenschmuck der Himmelsterrasse.                                                                                                                      

Reservierung

Die Reservierung einer Grabstelle auf dem Urnenhain ist nur für die Person gültig, die in der  Vereinbarung genannt ist. Die Reservierung kann frühestens ab Ostern 2018 eingelöst werden.  Bis zu diesem Zeitpunkt ist der Friedhof fertiggestellt.

Tritt der Todesfall vor Ostern 2018 ein, ist eine Bestattung auf der Himmelsterrasse erst ab Ostern 2018 möglich.  

Bis 31.12.2017 beträgt die Einführungsgebühr für die Nutzung des Friedhofes zur Bestattung einer Bio-Urne samt den Leistungen des Totengräbers EUR 1.200.--. Dieser Betrag ist einmalig im Voraus zu entrichten.

Durch die Bestattung der Bio-Urne entsteht ein mit zehn Jahren befristetes Nutzungsrecht. Nach Ablauf dieser Frist kann diese Grabstelle von der Friedhofsverwaltung für eine neue Urnenbestattung freigegeben werden.

Das Namensschild auf der Metalltafel bleibt natürlich bestehen; der Name des Bestatteten bleibt immer sichtbar.  Auch eine Nennung auf einem Bildschirm (Multimedia/Touchscreen) ist vorgesehen.

Sie können jetzt das Reservierungsformular als pdf downloaden. Bitte senden Sie das Formular ausgefüllt und unterfertigt an die Friedhofsverwaltung:

Pfarre Salzburg-Mülln
Augustinergasse 4
5020 Salzburg, Austria

Sie erhalten nach Eingang der Gebühr eine Reservierungsbestätigung!
IBAN  AT84  5500  0002  0400  3872     
Hypobank Salzburg
BIC: SLHYAT2S                                                    

Lithographie "Bulle" von Jos Pirkner

 

Der Künstler Jos Pirkner - siehe rechte Spalte - unterstützt die Himmelsterrasse mit einer exklusiven Lithographie. Die von ihm handsignierte Lithographie "Bulle" wurde auf Solnhofer Plattenkalk in einer Auflage von 150 Stück handgedruckt und hat ein Papierformat von 655x500 mm (siehe Bildergalerie).

Sie können diese Lithographie um 189 Euro (inklusive Versandkosten) erwerben. Bitte überweisen sie diesen Betrag an die Pfarre Mülln und geben sie auf der Überweisung Name und Adresse bekannt.

IBAN  AT72 5500 0104 3000 8316     Hypobank Salzburg        BIC   SLHYAT2S 

Natürlich erhalten Sie die Lithographie auch in der Pfarre Mülln, Augustinergasse 4, Mo - Fr 9 bis 12 Uhr.

Dieses Einnahme wird ausschließlich für die Renovierung der Himmels-Terrasse verwendet.

 

 

 

Das Projekt Himmels-Terrasse Salzburg wird gefördert von:

  • Stadt Salzburg
  • Salzburg 20.16
  • Stift Michaelbeuern
  • Bundesdenkmalamt
  • Erzdiözese Salzburg
  • Bankhaus Spängler
  • Hypobank Salzburg

 

 
News über facebook

Über www.facebook.com/Himmels-Terrasse erhalten Sie wöchentlich Informationen zur Entstehung der Himmels-Terrasse Salzburg.